III HELDEN: Stadt. Land. Traum

Stückauftrag vom Nationaltheater Weimar für die Spielzeit 2014/15.

Es ist die Fortsetzung von "Deine Helden - Meine Träume".

 

Turnhallenstück für eine Spielerin

 

Uraufführung: September 2015

Regie: Sebastian Martin

 

Premieren:
Spielzeit 16/17 Theater Konstanz

 

 

Textauszug

JESSICA:

"... Heimat kann man das ja schon fast gar nicht mehr nennen. Die Städte liegen in Schutt und Asche, alles kaputt, kein Wasser, keine Lebensmittel, und den IS hat man auch noch an den Hacken mit seinem Scheißterror. Und wenn man da auch nur eine winzige Chance hat, aus dieser Hölle rauszukommen, dann nutzt man sie. Und sei es auch nur, in so einem Nussschalen-Boot - eingequetscht mit 400 anderen Menschen - übers Mittelmeer zu schippern, um dann hier monate- oder jahrelang in einem Container irgendwo am Stadtrand zu hausen und keine Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis zu haben, dann macht man es trotzdem, weil hier Frieden ist und kein Krieg. WEIL MAN DENKT, DASS DAS IMMER NOCH BESSER IST, ALS TOT ZU SEIN. ..."