Blade Runnerin

Ich hielt im Traum eine Atombombe in den Armen. So, wie man ein Baby hält. Keine Ahnung, wie die dahin gekommen ist. Ich wusste, dass ich die Bombe entsorgen muss, aber nicht wie und wohin. Also trug ich sie eine Weile mit mir herum und legte sie schließlich behutsam in ein Waschbecken. Dann versuchte ich alle Menschen um mich herum davon zu überzeugen, das Gebäude, die Stadt, das Land schnell zu verlassen. An Stahlseilen hangelten wir uns den Fahrstuhlschacht hinunter. (Seit wann lebe ich oben?) Alles düster, alles tropfend, alles bladerunnerartig. Bin ich eine Replikantin? Nach dem Aufwachen glücklich an der weißen Bettwäsche geschnüffelt.